SCHULORDNUNG

Räder und Scooter
werden am Parkplatz in die Radständer gestellt.

Am Morgen:

  • Das Schulhaus wird um 7.30 Uhr aufgesperrt, da die Kindergartenbringzeit beginnt. Ab 7.40 Uhr dürfen die Volksschulkinder in das Schulhaus und werden von den Lehrerinnen und Lehrern beaufsichtigt.
  • Die Schüler legen ihre Straßenkleidung in der ihnen zugewiesenen Garderobe ordentlich ab. Die Unterrichtsräume dürfen von den Schülern nur in Hausschuhen betreten werden.
  • Während der Unterrichtszeit ist es den Schülern verboten, das Schulhaus und den Pausenhof zu verlassen. Zur Unterrichtszeit zählen auch die Pausen.
  • Eltern geben ihr Kind am Schultor ab. Unsere Schülerinnen und Schüler organisieren sich selbstständig und werden dabei von den Lehrpersonen unterstütztSprechstunden mit den Lehrpersonen werden gesondert in der unterrichtsfreien Zeit vereinbart.


In der Pause

  • Die Kinder nehmen die Jause im Sitzen ein. Der Platz wird mit einer Jausenunterlage (Tischset, Serviette) gestaltet. Die Jausenunterlage ist von den Kindern selbst mitzubringen.
  • Anschließend bleibt genügend Zeit für Spiel und Bewegung am Spielplatz. Wenn es das Wetter zulässt, verbringen wir unsere Pause an der frischen Luft.
  • Gesunde Jause soll abwechslungsreich sein und nicht belastend.
  • Zu wenig Flüssigkeit beeinträchtigt die Leistungsfähigkeit. Es darf auch während der Unterrichtseinheiten getrunken werden. (Wir trinken ausschließlich Wasser!)
  • Das Besteigen und Überklettern von Geländern und Absperrungen innerhalb und außerhalb des Schulhauses ist verboten.


Ordnung

  • Alle SchülerInnen räumen täglich unter den Bänken aus. Die Schulsachen, die zu Hause nicht benötigt werden, werden im Klassenkasten abgelegt.
  • Schultasche: Schwere Schultaschen sind schädlich für einen gesunden Rücken.
    Bitte achten Sie gemeinsam mit Ihrem Kind darauf, die Schultasche vernünftig zu packen (Spielsachen gehören nicht in die Schultasche, ein Federpennal reicht…)
  • Turnen: Für das Fach „Bewegung und Sport“ wird eine eigene Turnkleidung vorgeschrieben: Turnhose und Leibchen oder Turnanzug, rutschfeste Socken für Gymnastik und bestimmte Geräte und Hallenschuhe mit Sohlen ohne Abrieb. Turnen im Jogginganzug, der auch während des übrigen Unterrichtes und als Straßenkleidung getragen wird, ist aus hygienischen Gründen nicht gestattet.
  • Wir trennen unseren Abfall.
  • Unser Schulhaus ist eine kaugummifreie Zone.


Unterrichtsende

  • Unmittelbar nach Beendigung des Unterrichtes beim Verlassen des Schulgebäudes endet die Aufsichtspflicht für die Lehrerinnen und Lehrer.